24.08.2020 05:14

Secondhand DaySchweizer sollen alte Sachen weitergeben statt wegwerfen

Am 26. September findet der erste nationale Secondhand Day statt. Shops, Tauschbörsen und Privatpersonen sollen kreative Verkaufsaktionen realisieren.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Produkte aus zweiter Hand verbessern die CO₂-Emission extrem.

Produkte aus zweiter Hand verbessern die CO₂-Emission extrem.

Foto: Imago Images/Levine-Roberts
Deshalb findet jetzt am 26. September der erste nationale Seconhand Day statt.

Deshalb findet jetzt am 26. September der erste nationale Seconhand Day statt.

KEYSTONE
Secondhand-Shops, Tauschbörsen oder auch Privatpersonen sollen am Seconhand Day kreative Verkaufsaktionen realisieren. 

Secondhand-Shops, Tauschbörsen oder auch Privatpersonen sollen am Seconhand Day kreative Verkaufsaktionen realisieren.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Am 26. September findet der erste nationale Secondhand Day statt.
  • Die Initiative soll zu nachhaltigerem und bewussterem Konsum animieren.
  • Shops, Tauschbörsen und Privatpersonen sollen Verkaufsaktionen lancieren.

Durchschnittlich 14 Tonnen CO₂ produzieren die Schweizer jedes Jahr. Um diese Emission zu kompensieren, müsste jeder einen Wald in der Grösse von 17 Zürcher Hauptbahnhofshallen pflanzen. Dabei könnten CO₂-Emissionen viel einfacher reduziert werden: mit Secondhandprodukten.

Obwohl nachhaltiger Konsum im Trend liegt, sind zurzeit nur 2 Prozent der in der Schweiz gekauften Konsumgüter aus zweiter Hand. Das soll sich jetzt ändern. Am 26. September findet deshalb der erste nationale Secondhand Day statt.

Für jedes Produkt einen Baum pflanzen

Secondhandshops, Tauschbörsen oder auch Privatpersonen sollen am Seconhand Day kreative Verkaufsaktionen realisieren. Organisiert wird das Ganze von Ricardo, Myclimate, Circular Economy Switzerland und 20 Minuten. «Wir möchten mit dem Secondhand Day die Öffentlichkeit und die Wirtschaft für das Thema Kreislaufwirtschaft sensibilisieren», erklärt Nicolai Diamant, Koordinator Circular Economy Switzerland.

Wie viele Ressourcen am Verkaufstag eingespart werden, wird gemessen und ausgewiesen. «Von dem Ergebnis erwarten wir uns einen Aha-Moment», erklärt ein Sprecher von Myclimate. Ricardo will zudem für jedes am Secondhand Day verkaufte Produkt einen Baum pflanzen.

Nachhaltige Helden gesucht

Im Sinne der Nachhaltigkeit können sich ab dem 20. August lokale und digitale Secondhandshops, Flohmärkte, Up-Cycling-Stellen, aber auch Privatpersonen als Circular Heroes auf der Website www.secondhandday.ch anmelden und mit Verkaufsaktionen und besonderen Angeboten einen aktiven Beitrag zur Ressourceneinsparung leisten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.