Aktualisiert 03.08.2006 11:58

Schweizer Stauseen so gut gefüllt wie schon lange nicht mehr

Trotz Hitze und Trockenheit sind die Schweizer Stauseen gut gefüllt. Im Moment liegt der durchschnittliche Füllungsgrad bei 71,7 Prozent, 3,1 Prozentpunkte mehr als eine Woche zuvor und mehr als in den letzten zwei Jahren.

Dies waren , wie das Bundesamt für Energie am Donnerstag in Bern mitteilte. Im Vorjahr waren die Speicherseen zum gleichen Zeitpunkt zu 57,7 Prozent gefüllt, 2004 zu 66,8 Prozent. Der Füllungsgrad liegt allerdings um 4,4 Prozentpunkte unter dem neunjährigen Durchschnitt. Der aktuelle Wasserstand in den Stauseen würde zur Produktion von 6.121 Gigwattstunden (GWh) Strom ausreichen; ein Füllungsgrad von 100 Prozent entspräche 8.540 GWh. Derzeit am besten gefüllt sind die Walliser Stauseen mit 78,4 Prozent. Jene in Graubünden sind zu 65,5 Prozent gefüllt, jene im Tessin zu 56,7 Prozent. Die übrigen Speicherseen weisen einen Füllungsgrad von insgesamt 75,0 Prozent auf. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.