Aktualisiert 24.01.2020 12:35

Pattaya Schweizer stirbt nach Brand in Thailand

Ein Schweizer Auswanderer erstickte am Donnerstag bei einem Hausbrand in Thailand. Er konnte noch wiederbelebt werden, verstarb allerdings später.

von
fss
1 / 3
In diesem Haus kam ein 81-jähriger Schweizer bei einem Brand ums Leben.

In diesem Haus kam ein 81-jähriger Schweizer bei einem Brand ums Leben.

Screenshot
Der Mann lebte im thailändischen Pattaya.

Der Mann lebte im thailändischen Pattaya.

Google Maps
Als Brandursache gilt ein angelassener Gas-Ofen. (Im Bild: Bucht von Pattaya)

Als Brandursache gilt ein angelassener Gas-Ofen. (Im Bild: Bucht von Pattaya)

Sergey S. Dukachev

Ein in Pattaya wohnhafter Schweizer kam bei einem Hausbrand am Donnerstag ums Leben. Die Feuerwehr wurde von Nachbarn des 81-Jährigen alarmiert.

Nachdem das Feuer gelöscht war, fand die Polizei den Schweizer erstickt auf. Wie «The Thaiger» schreibt, konnte er noch wiederbelebt und medizinisch versorgt werden, verstarb jedoch kurze Zeit später. Die Identität des Mannes wird aufgrund des Persönlichkeitsschutzes von den thailändischen Behörden geheim gehalten.

Ein weiterer Mann konnte mit mehreren Hunden aus dem Haus gerettet werden. Als Brandursache gilt ein angelassener Gasofen. Auch ein Nachbar vermutet den Ofen als Brandursache: «Der Mann war schon älter und hatte den Ofen vielleicht aus Versehen angelassen.» Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.