Schweizer trinken 100 Millionen Liter Rivella
Aktualisiert

Schweizer trinken 100 Millionen Liter Rivella

Der Getränkekonzern Rivella hat 2003 in der Schweiz erstmals mehr als 100 Mio. Liter Getränke verkauft.

Der Absatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 5,7 Prozent auf 105,1 Mio. Liter.

Im Jahr 2003 tranken Herr und Frau Schweizer im Durchschnitt 13 Liter Getränke der Rivella Gruppe, wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab. Der Inland-Anteil am gesamten Absatz betrug 86 Prozent. Im Ausland setzte Rivella 16,5 Mio. Liter ab. Das ist ein Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Netto-Umsatz stieg um 5,3 Prozent auf 159,3 Mio. Franken. Damit habe Rivella in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld zulegen können, heisst es in der Mitteilung weiter. Profitieren konnte die Gruppe vom Jahrhundertsommer.

Die Nummer zwei im Schweizer Süssgetränkemarkt steigerte ihren Marktanteil mengenmässig auf 15,5 (Vorjahr: 15,2) und wertmässig auf 19,0 (18,5) Prozent.

Das gute Resultat des vergangenen Geschäftsjahrs erlaube es Rivella erneut, umfangreiche Investitionen in Anlagen und Personal zu tätigen, hiess es weiter. Auf Anfang Sommer seien rund 9 Mio. Fr. in Produktion in Logistik investiert worden. Die Rivella Gruppe beschäftigt 270 Personen. (sda)

Deine Meinung