Sieg über Weltmeister Italien: Schweizer U17 auf dem Weg in den EM-Halbfinal

Aktualisiert

Sieg über Weltmeister ItalienSchweizer U17 auf dem Weg in den EM-Halbfinal

Die Schweizer U17-Nationalmannschaft hat bei der EM in Deutschland Weltmeister Italien sensationell mit 3:1 geschlagen. Im letzten Gruppenspiel am Dienstag gegen Spanien genügt ein Unentschieden, um den Halbfinal zu erreichen.

Haris Seferovic leitete in der 27. Minute die Vorentscheidung ein. Sein Pass in die Tiefe auf Nassim Ben Khalifa düpierte die gegnerische Abwehr, Italiens Goalie Perin riss den Schweizer Stürmer um und wurde vom Platz gestellt. Den fälligen Penalty verwandelte Kofi Nimeley sicher.

Zwar gelang Italien kurz darauf der Ausgleich. Doch dann wurden die italienischen Angriffe immer seltener, die Schweizer begannen das Spiel zu dominieren. In der 65. Minute brachte der Gegner einen Freistoss von Janick Kamber nicht aus dem Sechzehner, André Gonçalves erwischte den Ball und schob ihn zum 2:1 ein. Erst jetzt bemühten sich die Azzurrini wieder verstärkt und ermöglichten dem Team von Dany Ryser Konterchancen. Mit einem herrlichen Lob traf Kamber in der 74. Minute zum 3:1-Endstand.

(si)

Deine Meinung