Klose in die Bundesliga: Schweizer U21-Natispieler zu Nürnberg
Aktualisiert

Klose in die BundesligaSchweizer U21-Natispieler zu Nürnberg

Zuwachs für die Schweizer Bundesliga-Fraktion. Timm Klose wechselt von Thun zum 1. FC Nürnberg. Im Interview erklärt er, was ihn zum Schritt bewogen hat.

von
Peter Berger
Timm Klose versucht sich ab der neuen Saison in der Bundesliga.

Timm Klose versucht sich ab der neuen Saison in der Bundesliga.

Der Innenverteidiger und U21-Internationale Timm Klose (23) verstärkt mit einem Dreijahresvertrag in den 1. FC Nürnberg. Bei den Franken spielten in dieser Saison mit Albert Bunjaku (war lange verletzt) und Nassim Ben Khalifa (nur neun Minuten Einsatzzeit) bereits zwei Schweizer.

20 Minuten: Timm Klose, Gratulation zum Transfer.

Timm Klose: Danke, der Vertrag wurde heute morgen unterschrieben. Noch sind ein paar kleine Details zwischen den Klubs zu klären. Aber ich freue mich riesig. Ich träumte von einem solchen Angebot. Nun will ich zeigen, dass ich als weiterer Schweizer in der Bundesliga Fuss fassen kann.

Gab es noch andere Angebote?

Es gab Gespräche, etwa mit Basel, aber nichts Konkretes.

Ein Wechsel zusammen mit Ihrem Förderer Murat Yakinzu Luzern war kein Thema?

Nein. Ich habe Murat viel zu verdanken und habe definitiv nicht nur die Rückennummer von ihm (15, die Red). Ich habe die zwei Jahre in Thun extrem von ihm profitieren können. Aber ich muss auch Thun danken. Der Klub hat mich aus der 1. Liga geholt und mir viel Vertrauen entgegengebracht. Nur so war der Sprung in die U21-Nati und jetzt in die Bundesliga möglich.

Für Sie steht im Juni noch die U21-EM in Dänemark an. Mit guten Spielen hätten Sie Ihren Marktwert dort noch steigern können.

Diese Gedanken habe ich mir auch gemacht. Aber wenn ein Bundesligist kommt, bei dem man auch Chancen hat zu spielen, muss man nicht mehr überlegen. Wie gesagt, ich freue mich riesig. Der Schritt von Thun zu Nürnberg ist zwar gross, aber es ist kein unüberlegter Schritt.

Zeit zum Feiern bleibt aber nicht viel?

Bis am Dienstag habe ich Ferien, danach steht der U21-Zusammenzug an. Am 26. Juni startet die Vorbereitung in Nürnberg. Mein Ziel ist trotz der EM so schnell wie möglich beim neuen Team zu sein, denn ich muss mich ja auch noch eingewöhnen.

Deine Meinung