Aktualisiert 18.05.2016 05:17

Neue Studie

Schweizer Unis sind weltweit an 12. Stelle

Die besten Rahmenbedingungen für ihre Universitäten bieten die USA, Grossbritannien und Deutschland. Auch hierzulande sind die Voraussetzungen gut.

von
chk
Schweiz verdankt guten Platz der ETH Zürich: Neues ETH-Gebäude in Zürich. (Archivbild)

Schweiz verdankt guten Platz der ETH Zürich: Neues ETH-Gebäude in Zürich. (Archivbild)

Keystone/Steffen Schmidt

Die Schweiz bietet den Universitäten und Hochschulen im internationalen Vergleich gute Rahmenbedingungen. Im neusten Ranking des Analysten QS belegt die Schweiz den zwölften Platz. Spitzenreiter sind die USA gefolgt von Grossbritannien und Deutschland.

Weitere europäische Länder in den Top Ten sind Frankreich (Rang sechs) und die Niederlande (Rang sieben). Mit China (Rang acht), Südkorea (Rang neun) und Japan (Rang zehn) befinden sich auch drei asiatische Länder in der Spitzengruppe.

ETH sei Dank

Das Ranking, welche QS am Dienstag veröffentlicht hat, misst einerseits die Stärken der einzelnen Universitäten eines Landes. Zudem wird die Wahrscheinlichkeit eines talentierten Individuums berücksichtigt, einen Platz an einer Topuniversität seines Heimatlandes zu bekommen. Nicht zuletzt analysiert die Studie, ob sich der wirtschaftliche Erfolg des Landes in der Leistung des Hochschulsystems widerspiegelt.

Den guten Platz im weltweiten Vergleich hat die Schweiz unter anderem der ETH Zürich zu verdanken. Diese belegte in der aktuellen QS-Weltrangliste den neunten Rang. (chk/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.