Ein Volk von Spielern: Schweizer verzocken fast drei Milliarden
Aktualisiert

Ein Volk von SpielernSchweizer verzocken fast drei Milliarden

In der Schweiz grassiert das Lotto-Fieber weiter: Für Lotterien und Wetten wurden letztes Jahr 2,833 Milliarden Franken ausgegeben – kaum weniger als im Rekordjahr 2008.

Lotto, Wetten und so weiter: Die Schweizer zocken gerne

Lotto, Wetten und so weiter: Die Schweizer zocken gerne

Pro Kopf setzte die Schweizer Bevölkerung 364 Franken pro Jahr ein. Rund ein Drittel der Einsätze, nämlich 1,934 Milliarden Franken, wurde den Spielern als Gewinn ausgezahlt. Dies teilte das Bundesamt für Justiz am Donnerstag mit. Vom Bruttospielertrag flossen 545 Mio. Franken an kantonale Lotterie- und Sportfonds sowie an verschiedene Sportdachverbände. (sda)

Deine Meinung