Aktualisiert

Neuer WohntrendSchweizer werden zu Wohnmobil-Fans

Dieses Jahr wurden in der Schweiz so viele Wohnmobile neu zugelassen wie noch nie. Der Branchenverband Caravaningsuisse spricht von einem Megatrend.

von
Valeska Blank
Im Trend: Wohnanhänger und Wohnmobile gehen weg wie warme Weggli.

Im Trend: Wohnanhänger und Wohnmobile gehen weg wie warme Weggli.

Allein von Januar bis September 2011 wurden in der Schweiz 2298 neue Wohnmobile gezählt. Das sind 33 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei den Wohnwagen beträgt das Plus 9 Prozent. «Hauptsächlich Familien und Menschen ab 60 sind immer mehr von Ferien im Wohnmobil überzeugt», sagt Christoph Hostettler, Präsident des Branchenverbands Caravaningsuisse (siehe Interview).

Vor allem bei der älteren Generation sei ein Megatrend zu langen Reisen zu erkennen. «Pensionierte reisen heutzutage oft für mehrere Monate ins Ausland – dafür ist ein Wohnmobil ideal, weil so viele Hotelübernachtungen auf die Dauer teuer werden», erklärt Hostettler.

Knausrig scheinen zumindest die älteren Wohnmobil-Fans trotzdem nicht zu sein. «Während Schweizer Familien in den meisten Fällen eher günstige Modelle kaufen, leisten sich inzwischen viele Frühpensionierte und Rentner Luxus pur», sagt der Verbandspräsident. So seien Wohnmobile mit Flachbildschirm-Fernseher, ergonomischer Küche und Sitzmöbeln mit edlen Polsterstoffen keine Seltenheit mehr.

«Ein Wohnmobil ist Freiheit»

Herr Hostettler, warum fahren immer mehr Schweizer mit dem Wohnmobil in die Ferien?

Christoph Hostettler*: Weil sie im Wohnmobil die absolute Freiheit haben.

Was schätzen Sie persönlich an Wohnmobil-Ferien?

Ich kann an jeder Kreuzung entscheiden, ob ich links oder rechts fahren soll. Es ist verrückt, was ich so alles entdecken kann. Ich liebe diese Unbekümmertheit – und die Kinder haben den Plausch.

Welche Trends erkennen Sie auf dem Wohnmobilmarkt?

Die Fahrzeuge werden moderner: Das Design geht weg von der Kiste hin zu runden, futuristischen Formen. Bei den Materialien für die Aussenhaut sind carbonfaserverstärkte Kunststoffe, die auch im Formel 1 oder bei Flugzeugen eingesetzt werden, der letzte Schrei.

*Christoph Hostettler ist Präsident des Branchenverbands Caravaningsuisse.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.