Golf: Schweizer World-Cup-Team gescheitert

Aktualisiert

GolfSchweizer World-Cup-Team gescheitert

Die Schweizer Profigolfer Martin Rominger und Robert Wiederkehr sind in Malaysia in der Qualifikation zum World Cup für Zweierteams gescheitert.

Als Zehnte unter 17 Nationalteams benötigten sie über vier Runden sechs Schläge zu viel.

Sie verpassten die Teilnahme an dem mit 5 Millionen Dollar dotierten Grossanlass, obwohl in Malaysia fünf statt wie bisher nur drei Startplätze vergeben wurden. Der Final mit 28 Teams wird vom 22. bis zum 25. November erstmals im riesigen Golf-Resort Mission Hills bei Hongkong ausgetragen. 2006 belegte Martin Rominger mit Nicolas Sulzer als Partner den hervorragenden 12. Rang.

Rominger und Wiederkehr verspielten nahezu alle Chancen am zweiten Tag, als sie sich im Foursome 74 Schläge (2 über Par) notieren liessen.

Kuala Lumpur (Malaysia). Qualifikation zum World Cup für Zweierteams (Par 72): 1. Thailand 258. 2. Holland 261. 3. Neuseeland 266. 4. Südkorea 267. 5. Philippinen 268; alle qualifiziert. Ausgeschieden: 10. Schweiz (Martin Rominger/Robert Wiederkehr) 274 (67/74/65/68).

(si)

Deine Meinung