«Terror-Effekt klingt ab»: Schweizer zieht es wieder in die Türkei
Publiziert

«Terror-Effekt klingt ab»Schweizer zieht es wieder in die Türkei

In den vergangenen Jahren bevorzugten viele Spanien und Griechenland als Reiseziel. Nun können auch wieder die Türkei und Ägypten zulegen.

von
roy
1 / 4
Die Türkei ist wieder beliebt: Ein Junge spielt am Strand von Menekse bei Istanbul. (2. Juli 2017) People enjoy the beach at Menekse in on July 2, 2017, in Istanbul.

Die Türkei ist wieder beliebt: Ein Junge spielt am Strand von Menekse bei Istanbul. (2. Juli 2017) People enjoy the beach at Menekse in on July 2, 2017, in Istanbul.

AFP/Yasin Akgul
Auch Buchungen für Ägypten haben zugenommen.

Auch Buchungen für Ägypten haben zugenommen.

AFP/Mohamed El-shahed
Wegen der Krise bevorzugten viele Schweizer Spanien ...

Wegen der Krise bevorzugten viele Schweizer Spanien ...

Keystone/Joerg Koch/DPA

Politische Unsicherheit und Terroranschläge hielten die Schweizer in den vergangenen Jahren von Reisen nach Tunesien, Ägypten und in die Türkei ab. Stattdessen zog es viele nach Spanien und Griechenland. Dieses Jahr stehen die nord­afrikanischen Badeferiendestinationen und die Türkei aber wieder hoch im Kurs, wie eine Umfrage der «SonntagsZeitung» unter den Reiseveranstaltern zeigt.

«Wir sehen, dass sich alle drei muslimischen Länder stark erholen», sagt Deniz Ugur, Chef des Türkei-Spezialisten Bentour, der die Länder im Angebot führt. Die Touristen schätzten die Bedrohung durch den Terrorismus als geringer ein als in den vergangenen Jahren. «Der Terror-Effekt klingt ab», sagt Ugur. Für die Badeferienorte der Türkei um Antalya habe Bentour bei den Buchungszahlen bereits wieder das Vorkrisenniveau von 2014/15 erreicht.

Auch die Buchungszuwächse der grossen Reiseanbieter zeigen eine starke Erholung, wenngleich sie von von einem tiefen Niveau kommen: So liegt das Buchungsplus für die Südtürkei von TUI Suisse in ­diesem Sommer gegenüber dem Vorjahr bei 160 Prozent; bei der Kuoni-Badeferienmarke Helvetic Tours stiegen die Buchungen fast um das Fünffache an. Das jeweils im Winterhalbjahr beliebte Ferienziel Ägypten liegt bei TUI Suisse derzeit 120 Prozent im Plus und verzeichnet damit eine vollständige Erholung, wie eine Sprecherin sagt. Auch Kuoni und Hotelplan vermelden dreistelliges Wachstum. Die Buchungen für Tunesien sind bei Marktführer Hotelplan für den Sommer im Vergleich zum Vorjahr um 72 Prozent gestiegen.

Deine Meinung