Im Lotto gewonnen?: Schweizerin kriegt Fahrausweis ohne Prüfung
Aktualisiert

Im Lotto gewonnen?Schweizerin kriegt Fahrausweis ohne Prüfung

Ohne je eine Fahrstunde absolviert zu haben, hat eine junge Frau aus der Waadt einen Führerschein zugeschickt bekommen. Der Grund dafür war menschliches Versagen.

von
Francesco Brienza
Diesen Ausweis sollte eigentlich nur bekommen, wer die praktische Fahrprüfung bestanden hat. Eigentlich.

Diesen Ausweis sollte eigentlich nur bekommen, wer die praktische Fahrprüfung bestanden hat. Eigentlich.

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk hat eine Schweizerin aus Avenches VD vom Strassenverkehrsamt bekommen. Nachdem die 20-jährige Magali Kraft die Theorieprüfung abgelegt hatte, wurde ihr ein dicker Brief zugesendet. Inhalt: Der endgültige Führerschein in Kreditkartenformat.

«Ich kann gar nicht sagen, wie überrascht ich war», sagte die junge Frau zu 20 Minutes. Anfangs habe sie noch geglaubt, sich geirrt zu haben. Dann sei ihr aber klar geworden, dass sie wohl gut lachen habe.

Strassenverkehrsamt zeigt Dankbarkeit

Während viele andere an ihrer Stelle den Führerschein wohl kommentarlos angenommen hätten, beschloss Kraft, die öffentliche Sicherheit nicht zu gefährden. Schon am nächsten Tag meldete sie sich beim zuständigen Strassenverkehrsamt. «Ich wollte keine Gefahr für die anderen Autos sein», sagt sie. Das Geld für die Fahrstunden, die sie nun doch noch absolvieren müsse, sei ihr das wert.

Das Strassenverkehrsamt des Kantons Waadt bestätigt das Missgeschick. «Es handelt sich dabei um einen extrem seltenen Fall von menschlichem Versagen», sagt Direktor Pascal Chatagny. Aus Dankbarkeit für Krafts Ehrlichkeit werde man ihr die Prüfungskosten erlassen.

Deine Meinung