Joey McIntyre: «Schweizerinnen sind echt hübsch»
Aktualisiert

Joey McIntyre«Schweizerinnen sind echt hübsch»

Anlässlich ihres Konzertes am 13. Mai im Zürcher Hallenstadion spricht Joey McIntyre von New Kids on the Block über Frauen, Freundschaft und vieles mehr.

von
Maja Zivadinovic

Mein 14-jähriges Ich ist sehr neidisch darauf, dass ich jetzt gerade mit dir spreche.

Joey McIntyre: Du bist lustig. Nun, grüss den Teenie in dir herzlich und sag ihm, dass es mir eine Ehre ist, mit dir zu sprechen.

Lieben Dank. Wenn wir schon dabei sind: Vor knapp 20 Jahren waren meine Freundinnen und ich alle in einen von eurer Band New Kids on the Block verliebt.

Die gute alte Zeit, ich denke gerne an sie zurück. Dennoch ist es auch schön, erwachsen zu sein und wieder Musik mit den Jungs zu machen.

Ihr habt die Band mal aufgelöst. Jetzt gibt es euch wieder. Was hat sich verändert?

Wir sind gereift, haben Lebenserfahrung gesammelt, konnten uns entwickeln und schätzen es jetzt mehr denn je, wieder auf der Bühne zu stehen.

Verbindet euch fünf Männer eine Freundschaft, oder ist die Band so etwas wie Business?

Natürlich arbeiten wir hart zusammen. Das aber funktioniert wahrscheinlich nur so gut, weil wir viel mehr als Freunde sind. Wir sind wie Brüder, wie eine Familie.

Hängt es euch langsam zum Hals raus, so alte Songs wie «Step by Step» zu spielen?

Keinesfalls. Den alten Liedern haben wir schliesslich unseren ganzen Erfolg zu verdanken. Es ist immer ein gutes Gefühl, sie zu performen.

Am 13. Mai macht ihr Halt im Zürcher Hallenstadion. Wie habt ihr die Schweizer Fans in Erinnerung?

Wir kennen ja vor allem Schweizerinnen. Ich muss sagen, ihr seid wirklich hübsch, habt Stil und Klasse. Wir freuen uns darauf, euch alle wiederzusehen. Und wir hoffen, dass ihr alle genauso Spass haben werdet wie wir auf der Bühne. Noch was: Nimm all deine Freundinnen mit, die anno dazumal in uns verliebt waren!

Deine Meinung