Muttenz BL - Frau (25) lag regungslos im Hauseingang, Mann (41) verhaftet
Publiziert

Muttenz BLFrau (25) lag regungslos im Hauseingang, Mann (41) verhaftet

In Muttenz wurde am Sonntag eine Frau schwer verletzt vor einer Liegenschaft an der Bahnhofstrasse aufgefunden. Ein dringend Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.

von
Lukas Hausendorf
Die schwer verletzte Frau lag regungslos im Eingang einer Liegenschaft an der Bahnhofstrasse in Muttenz.

Die schwer verletzte Frau lag regungslos im Eingang einer Liegenschaft an der Bahnhofstrasse in Muttenz.

Google Street View

Am Sonntagvormittag fanden Patrouillen der Baselbieter Polizei nach einem entsprechenden Notruf in Muttenz an der Bahnhofstrasse eine schwer verletzte Frau im Eingangsbereich einer Liegenschaft vor. Die Polizei wurde am späteren Vormittag alarmiert und rückte mit vier Mitarbeitenden aus, die die 25-jährige Frau regungslos vorfanden und sofort die Sanität alarmierten. Diese brachte die schwer verletzte Frau nach der medizinischen Erstversorgung umgehend in ein Spital.

In unmittelbarer Nähe zum Tatort traf die Polizei auf einen 41-jährigen Mann, der wegen dringendem Tatverdacht vorläufig festgenommen wurde. Der ungarische Staatsangehörige befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Wie zu erfahren war, wohnten weder Täter noch Opfer am Tatort. Die Behörde machte mit Verweis auf die laufende Untersuchung keine weiteren Angaben zum Fall. Für den Tatverdächtigen gilt die Unschuldsvermutung.

Die Baselbieter Staatsanwaltschaft sucht weiterhin Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können. Diese sind gebeten, sich bei der Polizei Baselland zu melden.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

…Update folgt.

Deine Meinung