25.07.2020 04:35

KroatienSchweres Unwetter setzt Zagreb unter Wasser

Land unter in der kroatischen Hauptstadt: Die Strassen verwandelten sich während eines Unwetter in Flüsse. Der Verkehr kam zum Erliegen.

Darum gehts

  • Am Freitagabend zog ein schweres Unwetter über Zagreb.
  • Die kroatische Hauptstadt kam wegen der Wassermassen teilweise zum Erliegen.
  • Die Feuerwehr bat die Anwohner um Geduld.

Ein schweres Unwetter hat die kroatische Hauptstadt Zagreb am Freitagabend unter Wasser gesetzt. Die Wassermassen sorgten für einen völligen Zusammenbruch des Verkehrs in der Stadtmitte, berichtete unter anderem die Zeitung «Jutarnji List». Fussgänger mussten sich im Zentrum durch knietiefes Wasser vorkämpfen, Autos versanken in Unterführungen in den Wassermassen, der Strassenbahnverkehr musste eingestellt werden. In einigen Strassen bildeten sich reissende Flüsse, berichtete das Nachrichtenportal «24sata».

Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, da viele Kellerwohnungen unter Wasser standen. Hunderte von Anrufen sorgten für eine Überlastung des Notrufs. Über die Medien bat die Feuerwehr um Geduld und Nachsicht: «Wir können nicht gleich jeden Liter abpumpen.»

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
7 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

JD

25.07.2020, 07:49

Die Erde wehrt sich immer mehr!!

Vran

25.07.2020, 07:28

Also das passiert jährlich doch fast überall, besonders in Städten, weiss jetzt nicht genau ob es letzte Nacht nur in Zagreb so war, bezweifle ich aber.

Chaser

25.07.2020, 07:19

Ja es ist schlimm, dass es die Strassen überschwemmt hat, aber was davor passierte war sicher sehr interessant. Das Wettersystem entwickelte sich über Norditalien und zog dann gegen Osten. Das sah schon auf den Satelitenbildern gewaltig aus. Hätte ich gerne Live gesehen. Blauer Himmel ist langweilig 😁