Schwerverkehr: Uri auf Phase Rot
Aktualisiert

Schwerverkehr: Uri auf Phase Rot

Schwieriger Wochenausklang für den Transitschwerverkehr durch die Schweiz: Die Kantonspolizei Uri hat heute die Phase Rot verhängt, weil alle Warteräume für Lastwagen in der Zentralschweiz besetzt waren.

Für die beiden wichtigsten Transitrouten am Gotthard und am San Bernardino galt damit ein Fahrverbot. Die in die Schweiz einreisenden Lastwagen wurden bereits am Zoll in Basel auf die Einschränkung aufmerksam gemacht. Nach Auskunft der Verkehrspolizei Uri in Göschenen war ein Unfall vom Donnerstagabend auf der Gotthardautobahn A2 im Tessin Auslöser der Probleme. Der Gotthardtunnel musste in der Folge in Richtung Süden vorübergehend gesperrt werden. Das führte zur Belegung der Warteräume entlang der A2 im Norden und machte bereits am Donnerstagabend die Verhängung der Phase Rot nötig. Sie wurde am Freitagmorgen erneut verfügt. (dapd)

Deine Meinung