Aktualisiert 12.02.2015 10:25

Menzingen ZG

Schwerverletzte (46) nach Frontalkollision

Zwischen Ägeri und Zug ist es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen: Eine Frau musste durch die Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden.

von
pz
Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Auto eingeklemmt.

Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Auto eingeklemmt.

Kurz nach 20.45 Uhr überholte eine 46-Jährige, die in Richtung Zug unterwegs war, trotz Verbot ein vorausfahrendes Fahrzeug. Dabei übersah sie eine korrekt entgegenkommende Autofahrerin (51). Diese versuchte auszuweichen, konnte den heftigen Zusammenstoss jedoch nicht verhindern, wie es in einer Mitteilung der Zuger Polizei heisst.

Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr der Stadt Zug konnte die Frau aus dem Wrack befreien. Der Rettungsdienst leitete die Erstversorgung der Schwerverletzten ein und brachte sie ins Spital. Zwei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken. Der 46-jährigen Fahrerin wurde vor Ort der Führerausweis abgenommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.