Sarah Connor: Schwester und Mesut sind «sehr happy»
Aktualisiert

Sarah ConnorSchwester und Mesut sind «sehr happy»

Sarah Connor weiss, wie es um die Beziehung zwischen ihrer Schwester und Mesut Özil steht und verrät beim «Dreamball» in Berlin, wie die Trennungsgerüchte entstanden sind.

Popstar Sarah Connor weiss mehr als andere, wenn es um die Trennungsgerüchte um ihre Schwester Anna-Maria Lagerblom und Fussball-Nationalspieler Mesut Özil geht - und hat keine Hemmungen, am Berliner «Dreamball» darüber zu plaudern. Anna-Maria, die bereits die Ex-Frau des finnischen Fussballers Pekka Lagerblom ist, wurde angeblich von ihrem Fussballer-Freund verlassen.

Beim Gala-Abend der Deutschen Knochenmarkspenderdatei gemeinnützigen Gesellschaft (DKMS), die von Krebs betroffene Frauen bei der Therapie unterstützt, verriet Sarah Connor der Zeitschrift «Bunte», wie es um die Beziehung der beiden wirklich steht:

«Zeigen sich nicht oft in der Öffentlichkeit»

«Ich habe heute Morgen noch mit Mesut und meiner Schwester Anna-Maria telefoniert. Die beiden sind nach wie vor sehr happy zusammen», berichtet die 30-Jährige. Warum sich um das Paar neuerdings so viele Trennungsgerüchte ranken - jüngst hiess es, Özil sei zu sehr auf seine Karriere fokussiert, weswegen sich die beiden getrennt hätten - kann sich Connor auch erklären. Sie fügt hinzu: «Sie zeigen sich einfach nicht oft in der Öffentlichkeit, und so kommen solche Gerüchte vielleicht zustande.»

Mesut Özil (21) und Anna-Maria Lagerblom (28) sind seit 2009 ein Paar und es heisst, die Spielerfreundin sei im Juni dieses Jahres seinetwegen zum Islam konvertiert und habe den Namen Melek angenommen, was auf Deutsch «Engel» bedeutet.

(bang)

Deine Meinung