Dornach SO: Schwierige Löscharbeiten bei Waldbrand
Aktualisiert

Dornach SOSchwierige Löscharbeiten bei Waldbrand

Zwischen Dornach und Gempen ist am Samstag ein Waldbrand ausgebrochen. Nach einem mehrstündigen Einsatz konnte er schliesslich gelöscht werden.

von
kko

Am Samstag um 8 Uhr ging bei der Kantonspolizei Solothurn der Alarm ein, dass beim Dreikanntfelsen Rauch aufsteige.

Vor Ort stiessen die Einsatzkräfte auf einen grösseren Glimmbrand und Feuer in der bewaldeten Felswand. Wegen des unwegsamen Geländes und der Wasserversorgung gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Nach mehreren Stunden war der Waldbrand schliesslich gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Als Brandursache komme ein Funkenschlag in Frage, teilt die Kapo mit. Oberhalb der Felskante befindet sich eine Feuerstelle.

Waldbrandgefahr steigt

Wegen des trockenen und teils windigen Wetters steigt die Brandgefahr in den kommen Tagen an, warnt die Polizei.

Sie ruft die Bevölkerung zur erhöhten Vorsicht auf. Dabei gelte unter anderem zu beachten: Zigaretten und Zündhölzer nicht einfach wegwerfen, nur feste Feuerstellen benutzen und ein Feuer nie unbeaufsichtigt lassen.

Deine Meinung