Schwierige Lokalsuche: Niemand will die FCL-Fans
Aktualisiert

Schwierige Lokalsuche: Niemand will die FCL-Fans

Die beiden
Fanarbeiter Christian
Wandeler und Stefan
Parpan suchen seit
einem halben Jahr ein
Lokal für FCL-Anhänger.
Bis jetzt haben sie nur
Absagen erhalten.

von
Markus Fehlmann

Eigentlich sollten die Luzerner Fans schon lange ein Lokal haben, um sich auch abseits der FCL-Spiele treffen zu können. Doch in Luzern hat offenbar niemand Lust, die Anhänger aufzunehmen. «Bisher haben wir nur Absagen bekommen», sagt Fanarbeiter Christian Wandeler (33). Zusammen mit seinem Kollegen Stefan Parpan (29) sucht er seit rund einem halben Jahr vorwiegend in der Neustadt nach geeigneten Räumlickeiten. Für die Erfolgslosigkeit dürfte das Fan-Image eine nicht unbedeutende Rolle spielen, wie Wandeler sagt: «Viele Leute haben fälschlicherweise ein schlechtes Bild von den FCL-Anhängern.» Er hofft trotzdem, bis im Sommer ein Lokal gefunden zu haben.

Dieses sollte Platz für rund 100 Personen bieten und neben einer Bar auch das Büro der beiden Fanarbeiter beherbergen. «Das weitere Programm sollen die Fans selber mitbestimmen können», so Wandeler. Ideen wie Champions-League-Abende, Podiumsdiskussionen oder Konzerte seien bei den Fans bereits vorhanden. Für Wandeler ist deshalb klar: «Der Treffpunkt ist ein grosses Bedürfnis.»

Deine Meinung