Wegen dem iPhone 5: Schwimmen Samsung die Felle davon?
Aktualisiert

Wegen dem iPhone 5Schwimmen Samsung die Felle davon?

Die Nervosität bei der Apple-Konkurrenz ist gross: Samsung kontert das neue iPhone mit der Ankündigung einer Ankündigung. Anfang 2013 werde die neue Galaxy-Generation enthüllt.

von
dsc
Samsung werde den Galaxy-S3-Nachfolger früher als erwartet ins Rennen schicken, heisst es aus Südkorea.

Samsung werde den Galaxy-S3-Nachfolger früher als erwartet ins Rennen schicken, heisst es aus Südkorea.

Nimmt man die Vorbestellungen in den USA und weiteren acht Ländern zum Massstab, dann wird das iPhone 5 ein Kassenschlager. In nur 24 Stunden wurden über zwei Millionen Geräte geordert, wie Apple am Montag mitteilte. Damit sei der letztjährige Vorbestell-Rekord (iPhone 4S) pulverisiert worden.

Angesichts des iPhone-Wahnsinns verwundert es nicht, dass die Konkurrenz mit aller Kraft versucht, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die eigenen Produkte zu lenken. Allen voran geht Samsung, Apples härtester Konkurrent auf dem lukrativen Markt der schlauen Handys. Wenige Tage nachdem die Kalifornier ihr neues iPhone vorgestellt haben, bringen sich die Südkoreaner mit einem neuen Android-Flaggschiff ins Gespräch. Wobei man viel eher von der Ankündigung einer Ankündigung sprechen muss. So soll das Galaxy S4 bereits Anfang 2013 enthüllt werden, wie winfuture.de berichtet.

«Spätestens» Ende März

Laut einem Zeitungsbericht aus Südkorea wird Samsung sein neues Top-Smartphone im Frühjahr am Mobile World Congress in Barcelona erstmals präsentieren. Die Elektronik-Fachmesse findet vom 25. bis 28. Februar statt.

Die Markteinführung soll bis «spätestens» Ende März 2013 erfolgen - weltweit. Dies wäre nur gerade neun Monate nach der Lancierung des Galaxy S3. Mit dem aktuellen Android-Topmodell hat Samsung Apple bereits überflügelt und in 100 Tagen 20 Millionen Smartphones verkauft.

Strategische Vorverlegung des Termins

Die S3-Nachfrage dürfte in den kommenden Wochen und Monaten allerdings beträchtlich sinken, wenn das iPhone 5 in immer mehr Ländern in den Verkauf kommt. Bis Ende Jahr rechnet Samsung laut Bericht nur noch mit zehn Millionen verkauften S3. Durch die Vorverlegung des S4-Starts wollen die Südkoreaner Gegensteuer geben, beziehungsweise dem härtesten Konkurrenten noch stärker aus dem Weg gehen. Apples Produktezyklus sieht vor, dass das neue iPhone jeweils im Herbst vorgestellt wird.

Zum neuen Android-Flaggschiff sind noch kaum technische Details bekannt. Die von der «Korea Times» gemachten Angaben seien mit grösster Vorsicht zu geniessen, heisst es im Bericht. Demnach wird das Galaxy S4 einen «nahezu» fünf Zoll grossen Bildschirm haben und dank LTE-Modul ultraschnelle Mobilfunk-Verbindungen ermöglichen.

Im Mai 2011 hatte der Samsung-Chef persönlich das Galaxy S3 für den Mobile World Congress 2012 angekündigt. Allerdings konnte Samsung den Terminplan nicht einhalten und stellte das Android-Smartphone erst Monate später im Mai 2012 vor, wie golem.de festhält.

Apple erhält zwei Millionen Vorbestellungen

Das gerade vorgestellte iPhone 5 bricht schon jetzt alle Rekorde: In den ersten 24 Stunden gingen mehr als zwei Millionen Vorbestellungen für das neueste Smartphone aus dem Hause Apple ein. Das sind mehr als doppelt so viele wie für den bisherigen Rekordhalter und direkten Vorgänger iPhone 4S.

Die Nachfrage sei höher als die derzeitigen Lagerbestände, teilte Apple am Montag in Cupertino mit. Zwar bekäme die Mehrheit der Kunden ihr iPhone 5 pünktlich zum Verkaufsstart am 21. September, doch viele müssten sich bis zum Oktober gedulden. «Die Reaktion der Kunden auf das iPhone 5 ist phänomenal», sagte Marketingchef Phil Schiller.

Apple-Chef Tim Cook hatte das iPhone 5 erst am Mittwoch vorgestellt. Es hat einen grösseren Bildschirm als die bisherigen Modelle, ist dünner und leichter und hat den Datenturbo LTE eingebaut. Bereits Ende vergangener Woche hatte sich eine grosse Nachfrage abgezeichnet, als die Lieferzeit im Apple Store auf zwei Wochen angeschwollen war.

(sda)

Deine Meinung