Rheinklingen TG: Schwimmer finden regungslosen Körper im Rhein – Reanimation kommt zu spät

Publiziert

Rheinklingen TGSchwimmer finden regungslosen Körper im Rhein – Reanimation kommt zu spät

Beim Baden im Rhein bei Rheinklingen verstarb am Sonntag ein 64-jähriger Mann. Eine medizinische Ursache steht im Vordergrund.

von
Shannon Zangger
1 / 2
Wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt, ist ein 64-jähriger Mann bei einem Badeunfall verstorben.

Wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt, ist ein 64-jähriger Mann bei einem Badeunfall verstorben.

Google Maps
Der regungslose Körper des Mannes konnte durch Passanten an Land gezogen werden.

Der regungslose Körper des Mannes konnte durch Passanten an Land gezogen werden.

Kantonspolizei

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau begab sich der 64-Jährige am Sonntag kurz nach 15.30 Uhr zum Baden ins Wasser in den Rhein.

Nachdem der Mann Höhe Rheinklingen plötzlich regungslos im Wasser trieb, konnte er von Schwimmern geborgen und an Land gebracht werden.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmassnahmen durch Passanten und den Rettungsdienst verstarb der Schweizer vor Ort. Im Vordergrund steht nach aktuellen Ermittlungen ein medizinisches Problem. 

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung