Schwindel: ZVV-Station Bagdad
Aktualisiert

Schwindel: ZVV-Station Bagdad

Die SBB haben keine Haltestelle namens Bagdad. Dennoch tauchte der Name der irakischen Hauptstadt auf Mehrfahrtenkarten auf, die an einem SBB-Entwerter in Kloten abgestempelt wurden.

SBB-Sprecherin Michèle Bamert erklärt, warum: «Es kommt vereinzelt vor, dass die Stempel unserer Entwerter manipuliert werden.» Beim Unbekannten müsse es sich um jemanden handeln, der über einen Spezialschlüssel verfüge, mit dem sich die Automaten öffnen und manuell verstellen liessen.

Eigentlich seien nur Zugsbegleiter im Besitz solcher Schlüssel. Der Manipulierer macht laut dem «Anzeiger der Stadt Kloten» schon länger seine Spässchen: Im Jahr 1993 sei statt der Ortsangabe Kloten der Satz «I love you» gestempelt worden. Michèle Bamert: «Wir empfehlen den Kunden, jedes Mal zu überprüfen, ob die Stempelangaben auch korrekt sind.»

(lüs)

Deine Meinung