Schwitzen und hungern für eine knackige Sommerfigur
Aktualisiert

Schwitzen und hungern für eine knackige Sommerfigur

Die St.Galler arbeiten an ihrer Badifigur: In den Fitnessstudios wird fleissig trainiert, Diätbücher und Sportequipment finden reissenden Absatz.

Die Badesaison steht kurz vor der Tür, und dann will jeder eine gute Figur machen. Der Winterspeck muss weg: «Wir haben in unseren Studios rund 10 Prozent mehr Neukunden als in den Vormonaten», sagt Erika Rutishauser von Fitnessplus. Man merke, dass die Leute nun motivierter seien, zu trainieren, so Rutishauser. Dies bestätigt auch das Fitnesscenter Update: «Zurzeit haben wir vor allem Leute, die wegen der Figur hier sind», sagt Andrej Ammann von Update Wittenbach. Auffallend sei, dass tendenziell mehr Frauen in die Studios kommen. «Dieses Jahr liegt bei den Frauen der hintere Oberarmmuskel im Trend», meint Ammann.

Damit die Frauen schnell zur Bikinifigur kommen, hat sich Swiss Fitness etwas Besonderes überlegt: «Wir bieten im Frühling Aromawickel an», sagt Inhaberin Monika Caliano. Doch vor der Entspannung müsse man rund 40 Minuten trainieren. Die Kombination lasse die Pfunde purzeln. Neben dem Fitnessboom laufen auch die Diätbücher: «Wir verkaufen täglich Bücher zum Abnehmen», sagt Regula Rechsteiner von der Buchhandlung Rösslitor. Auch im Athleticum verkauft man zurzeit alles rund um den Sport: «Wir spüren den Frühling», sagt Rolf Engler

Andrea Huser

Deine Meinung