In Mississippi: Schwuler Bürgermeister-Kandidat ermordet
Aktualisiert

In MississippiSchwuler Bürgermeister-Kandidat ermordet

Der erste offen homosexuelle Kandidat für ein öffentliches Amt im US-Südstaat Mississippi ist ermordet worden. Marco McMillians Leiche war am Mittwoch gefunden worden.

Marco McMillian, ermordeter Bürgermeisterkandidat in Mississippi.

Marco McMillian, ermordeter Bürgermeisterkandidat in Mississippi.

Die Polizei präsentierte am Donnerstag einen 22-jährigen Tatverdächtigen, teilte aber keine Einzelheiten mit. Die Leiche des 34-jährigen Demokraten Marco McMillian war am Mittwoch entdeckt worden. Die Behörden hatten seit Dienstagmorgen nach ihm gesucht, nachdem sein Auto in einen Unfall verwickelt gewesen war. McMillian hatte aber nicht in dem Wagen gesessen.

Der Kandidat hatte sich für das Amt des Bürgermeisters von Clarksdale beworben, einer konservativen Kleinstadt mit 17 800 Einwohnern. Er galt nach Angaben eines Wahlkampfmanagers als erster offen schwuler Bewerber für ein öffentliches Amt in Mississippi. (sda)

Deine Meinung