Aktualisiert 31.03.2011 05:21

Wegen Kuss

Schwules Paar aus Pizzeria geworfen

Weil Sandro Hinder(20) am Sonntag in der Piazza d'Arena in St. Gallen seinen Lover geküsst hat, ist er mitsamt Begleitern aus dem Restaurant geflogen. Hinder ist ausser sich und fühlt sich diskriminiert.

von
Simon Städeli
Sandro Hinder(20) musste am Sonntag die Piazza d'Arena in St. Gallen verlassen, weil er seinen Lover Michi geküsst hatte..

Sandro Hinder(20) musste am Sonntag die Piazza d'Arena in St. Gallen verlassen, weil er seinen Lover Michi geküsst hatte..

«Meine Hände zitterten und ich war auf 180», sagt Sandro Hinder. Am Sonntagnachmittag wollte der 20-Jährige zusammen mit Lover Michi (21) sowie seiner Mutter und deren Freund in der Piazza d'Arena eine Pizza essen. Dazu kam es aber nicht: «Mein Lover und ich haben uns kurz geküsst. Da kam plötzlich ein Kellner und wies uns zurecht», sagt Hinder. Dies sei ein anständiges Restaurant, habe der Mann gemeint. Dies liessen die Gäste nicht auf sich sitzen. Mutter Brigitte Hinder: «Ich sagte, dass so ein harmloser Kuss bei einem Hetero-Paar auch kein Problem sei.» Darauf habe der Mann keine Antwort gewusst. «Er sagte «Raus» und forderte uns auf, zu gehen», so die Mutter. Ohne Pizza aber mit viel Wut im Bauch verliessen sie das Lokal.

Sandro Hinder ist immer noch ausser sich: «Ich fühle mich diskriminiert.» Bis am Sonntag habe er noch nie ein Problem mit seiner Sexualität gehabt, sagt der Bazenheider. «Im Militär wissen es alle und akzeptieren mich so, wie ich bin», so Hinder. In einem Brief hat er sich bei der Piazza d'Arena beschwert. Der Geschäftsführer des Restaurants sah die Situation allerdings anders: «Das Paar hat sich an allen Stellen berührt. Eine Familie hat sich beschwert.» Die Gäste hätten das Restaurant nach einer Zurechtweisung freiwillig verlassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.