92 Millionen Defizit: Schwyz budgetiert für 2010 rote Zahlen

Aktualisiert

92 Millionen DefizitSchwyz budgetiert für 2010 rote Zahlen

Der Schwyzer Regierungsrat budgetiert für 2010 ein Defizit von 92 Millionen Franken. Grund: Gegenüber dem Vorjahr steigt der Aufwand um 28 Millionen Franken.

Ein Grossteil des Ausgabenwachstums werde durch den innerkantonalen und nationalen Finanzausgleich verursacht, teilte die Schwyzer Regierung gestern mit. Trotzdem beantragt er dem Parlament, den «attraktiven Steuerfuss» unverändert zu belassen.

Deine Meinung