Misshandlungsvowürfe – Scotland Yard lässt Untersuchung gegen Prinz Andrew fallen
Publiziert

MisshandlungsvowürfeScotland Yard lässt Untersuchung gegen Prinz Andrew fallen

Die britische Polizei hat die Untersuchung der Vorwürfe der sexuellen Misshandlungen im Zusammenhang mit Prinz Andrew und Jeffrey Epstein eingestellt. In den USA hingegen läuft eine Zivilklage

von
Jonas Bucher
1 / 4
Prinz Andrew wird in einer US-Zivilklage beschuldigt, eine damals 17-Jährige sexuell misshandelt zu haben.

Prinz Andrew wird in einer US-Zivilklage beschuldigt, eine damals 17-Jährige sexuell misshandelt zu haben.

REUTERS
Scotland Yard stellte nun die Untersuchungen gegen den Duke of York ein und verweist auf die Zuständigkeit der US-Behörden.

Scotland Yard stellte nun die Untersuchungen gegen den Duke of York ein und verweist auf die Zuständigkeit der US-Behörden.

REUTERS
Der 2019 verstorbene Milliardär Jeffrey Epstein soll einen Ring zur sexuellen Ausbeutung von Minderjährigen unterhalten haben.

Der 2019 verstorbene Milliardär Jeffrey Epstein soll einen Ring zur sexuellen Ausbeutung von Minderjährigen unterhalten haben.

REUTERS

Darum gehts

  • Prinz Andrew sieht sich Misshandlungsvorwürfen ausgesetzt.

  • Scotland Yard hat die Untersuchung eingestellt.

  • Der Fall falle in die Zuständigkeit der US-Behörden.

Nachdem Scotland Yard Berichten zufolge mit der Anklägerin Virginia Giuffre (38) gesprochen hatte, hat die Polizeibehörde beschlossen, keine weiteren Massnahmen gegen ihre Behauptung zu ergreifen, sie sei als 17-Jährige nach London verschleppt und zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden, wie die «Dailymail» schreibt.

Scotland Yard habe ebenfalls beschlossen, keine weiteren Massnahmen in Bezug auf die Behauptung zu ergreifen, der Milliardär Jeffrey Epstein habe andere junge Frauen in Grossbritannien aufgesucht und misshandelt.

Prinz Andrew sieht sich in den USA einer Zivilklage gegenüber, nachdem Giuffre ihn der «Vergewaltigung ersten Grades» beschuldigt und gesagt hatte, sie sei von ihm in London nach einem Besuch im Nachtclub Tramp in Mayfair (London) misshandelt worden. Der 61-jährige Duke of York hat die Vorwürfe stets vehement bestritten. Sein Anwaltsteam versucht, die Klage in den USA abweisen zu lassen. Andrew soll wegen den schweren Vorwürfen gegen ihn nicht mehr in die Öffentlichkeit und das Leben der Royals zurückkehren.

«Niemand steht über dem Gesetz»

Die Polizeibehörde hatte zuvor die Vorwürfe von Giuffre gegen Prinz Andrew geprüft, aber keine vollständige Untersuchung eingeleitet, da der Fall in die Zuständigkeit der US-Behörden falle. Nachdem die Zivilklage in New York eingereicht wurde, sagte Kommissarin Cressida Dick, dass sie ihre Beamten gebeten habe, die Klage zu prüfen, und fügte hinzu: «Niemand steht über dem Gesetz».

Ein Polizeisprecher sagte am Sonntagabend: «Im Rahmen des Verfahrens haben Beamte ein Dokument überprüft, das im August 2021 als Teil einer US-Zivilklage veröffentlicht wurde. Diese Überprüfung ist abgeschlossen, und wir werden keine weiteren Massnahmen ergreifen.»

Scotland Yard teilte mit, «weiterhin mit anderen Strafverfolgungsbehörden zusammenzuarbeiten, die die Ermittlungen in Angelegenheiten im Zusammenhang mit Jeffrey Epstein leiten.»

Bist du minderjährig und von sexualisierter Gewalt betroffen? Oder kennst du ein Kind, das sexualisierte Gewalt erlebt?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Kokon, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Castagna, Beratungsstelle bei sexueller Gewalt im Kindes- und Jugendalter

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Bist du selbst pädophil und möchtest nicht straffällig werden? Hilfe erhältst du bei Forio und bei den UPK Basel.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung