27.01.2019 13:17

Lebensglück

Sechs Fragen, die wir uns immer stellen sollten

Diese paar Fragen erscheinen auf den ersten Blick simpel, können aber deine Sicht aufs Leben verändern und neue Perspektiven schenken.

von
Geraldine Schläpfer
1 / 5
Wir sind oft so mit dem Alltag beschäftigt, dass wir abends nur noch müde ins Bett fallen. Vielleicht schauen wir noch ein wenig Netflix,und schon klingelt wieder der Wecker.

Wir sind oft so mit dem Alltag beschäftigt, dass wir abends nur noch müde ins Bett fallen. Vielleicht schauen wir noch ein wenig Netflix,und schon klingelt wieder der Wecker.

Dabei vergessen wir manchmal, in uns hineinzuhören und uns zu fragen, wo wir stehen.

Dabei vergessen wir manchmal, in uns hineinzuhören und uns zu fragen, wo wir stehen.

Wundervisuals
Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um unsere Fragen zu beantworten.

Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um unsere Fragen zu beantworten.

1. Was mag ich speziell an mir?

Wir wollen uns ständig optimieren und geben negativen Gedanken oft viel zu viel Raum. Das frisst Energie und gibt guter Laune kaum eine Chance. Hör auf mit diesem inneren Konflikt und frage dich lieber einmal, was du an dir super findest. Vielleicht sprichst du viele Sprachen, hast einen lustigen Humor, bist sportlich oder kannst andere gut trösten – wir sind sicher, du hast schon eine erste Idee, was dich besonders macht.

2. Was mag ich an meinem Leben derzeit?

Wann fühlst du dich am wohlsten? Wenn du mit gewissen Personen zusammen bist, an einem speziellen Ort oder bei der Arbeit aufblühst? Wann kannst du sein, wie du wirklich bist? Stelle dir diese Dinge vor und konzentriere dich auf sie. Das stellt dich auf und gibt dir vielleicht eine Ahnung, wie du in Zukunft noch mehr solche Momente erleben kannst.

3. Was macht dir Angst und wieso?

Angst ist menschlich und hält uns davon ab, wirklich blöde Dinge zu tun. Angst bremst aber in den meisten Fällen einfach, ohne dass wirklich eine reale Gefahr lauert. Überlege dir, welche Situationen dir Angst machen. Frage dich, was das Schlimmste ist, was passieren kann, wenn du diese Angst überwindest.

4. Was heisst für dich Erfolg?

Ohne daran zu denken, was andere von dir erwarten oder wie unsere Gesellschaft Erfolg definiert: Was heisst für dich persönlich Erfolg? Hast du Ziele, die du gern erreichen würdest? Wann bist du am ehrgeizigsten? Frage dich immer wieder, ob du etwas nur für andere oder für dein Ego tust oder weil du etwas wirklich von ganzem Herzen und aus voller Überzeugung willst.

5. Wen bewundere ich?

Wer inspiriert dich? Deine Eltern, deine Chefs, eine bekannte Persönlichkeit? Frage dich, was du an diesen Personen bewunderst. Welche Eigenschaften magst du an diesen Personen und wieso? Diese Erkenntnisse geben Aufschluss darüber, wie du sein willst und was für dich bei einem Menschen zählt.

6. Was würde ich tun, wenn ich nur noch ein Jahr leben könnte?

Niemand setzt sich gern mit dem Tod auseinander. Dabei vergessen wir manchmal, dass wir nicht unendlich Zeit im Leben haben. Frage dich einmal, was du unternehmen würdest, wenn du nur noch ein Jahr Zeit hättest. Vielleicht denkst du: «Ich würde nur noch tun, worauf ich Lust habe.» Denke diesen Gedanken einmal weiter und lass dich überraschen, welche Erkenntnisse du bekommst.

Hast du alles ehrlich beantwortet? Nicht schlecht, das war ziemlich viel Arbeit! Hoffentlich wurdest du mit neuen Perspektiven und Einblicken belohnt.

Body & Soul Push

Wir bringen dich in Form! Abonniere unseren Fitness-Push und erfahre alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «Body & Soul» nach rechts – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.