Sechs Tote bei Brand in indischem Raumfahrtzentrum
Aktualisiert

Sechs Tote bei Brand in indischem Raumfahrtzentrum

Bei einem Brand im indischen Raumfahrtzentrum Sriharikota sind am Montag sechs und Menschen getötet worden.

Wie ein Sprecher des Zentrums mitteilte, wurden ausserdem mehrere Menschen verletzt.

Seinen Ursprung nahm das Feuer in einer Testanlage für Motoren, wo Techniker einen Treibstoff ausprobierten. Ein Beamter des Bezirks Nellore sagte, es sei unklar, wie viele Menschen zum Zeitpunkt des Brandes in der Anlage waren. Das Feuer sei unter Kontrolle gebracht worden.

Die Wucht der Explosion habe den Block der Anlage, in dem der feste Treibstoff produziert wird, aber vollständig zerstört. Sriharikota im Bundesstaat Andhra Pradesh ist die wichtigste Einrichtung für die indische Raumfahrt. Das Space Centre ist seit 1971 in Betrieb.

Es hat unter anderem eine Abschussrampe für Satelliten, eine Anlage für den Test und die Montage von Trägerraketen und ein Kontrollzentrum. Rundherum hat die indische Polizei eine Hochsicherheitszone eingerichtet.

Die indische Raumagentur Indian Space Research Organisation (ISRO) hatte zuletzt angekündigt, bis 2008 einen ersten unbemannten Flug zum Mond auszuführen.

Zudem wolle Indien sich am geplanten US-Langzeitprogramm für bemannte Missionen zu Mond und Mars beteiligen, um bei der Erkundung des Weltalls «nicht ins Hintertreffen zu geraten», sagte ISRO-Präsident Madhavan Nair der Nachrichtenagentur afp.

(sda)

Deine Meinung