Aktualisiert

Sechs Tote bei Brückeneinsturz in Südspanien

Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Autobahnbrücke in der südspanischen Provinz Granada sind nach offiziellen Angaben sechs Arbeiter ums Leben gekommen.

Drei weitere Arbeiter wurden bei dem Einsturz der Brücke am Montag verletzt. Ein Behördensprecher hatte die Zahl der Toten zunächst unter Berufung auf die Rettungsdienste mit «etwa 20» angegeben.

Bei dem Unglück war ein etwa 60 Meter langes Teilstück einer in Bau befindlichen Autobahnbrücke 50 Meter in die Tiefe gestürzt.

Die Ursache für das Unglück in der Nähe des Ferienorts Almuñecar war nicht bekannt. Die Brücke gehört zur «Mittelmeer-Autobahn», die die südspanischen Städte Málaga und Almería miteinander verbinden soll und auf einzelnen Teilstrecken bereits fertig gestellt ist.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.