Sechs Tote durch Landminen
Aktualisiert

Sechs Tote durch Landminen

Bei der Explosion von zwei Landminen im indischen Teil Kaschmirs sind am Mittwoch sechs Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden.

Nach Polizeiangaben wurden die Landminen in einem Wohngebiet der Hauptstadt Srinagar von mutmasslichen islamischen Separatisten gelegt. Bei den Toten handelt es sich um drei Soldaten und drei Zivilpersonen.

Im indischen Teil der Himalaya-Region kämpfen zahlreiche Gruppen für die Unabhängigkeit oder den Anschluss der Provinz an Pakistan. Die Gefechte zwischen Rebellen und indischen Soldaten kosteten seit 1989 mehr als 66.0000 Menschen das Leben. (dapd)

Deine Meinung