Illegale Glücksspiele: Seco warnt vor Web-Casinos
Aktualisiert

Illegale GlücksspieleSeco warnt vor Web-Casinos

Das Seco hat eine Liste von Websites veröffentlicht, auf welchen illegale Online-Glücksspiele angeboten werden. Die Seiten geben sich fälschlicherweise als Schweizer Portale aus.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft hat eine Warnung vor illegalen Glücksspiel-Websites angegeben.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft hat eine Warnung vor illegalen Glücksspiel-Websites angegeben.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) warnt vor Websites, auf denen illegale Online-Glücksspiele angeboten werden. Die Seiten verwenden die Bezeichnungen Schweiz und Zürich sowie das Schweizer Wappen, haben jedoch keinen Bezug zur Schweiz.

Vom Ausland betrieben

Die Warnung betrifft die Websites www.onlinecasinoschweiz24.ch, www.casino-zuerich.com und swisscasinoonline.eu. Auf diesen Seiten würden verschiedene nach Schweizer Gesetzgebung illegale Online-Glücksspiele angeboten, teilte das Seco am Montag mit.

Eine Website wird von der Bwin-Gruppe betrieben, die ihren Hauptsitz in Gibraltar hat, eine andere von der Firma Virtual Casino Service Inc. mit Sitz in Belmopan, Belize. Wer hinter der dritten Website steht, ist nicht bekannt.

Durch die Verwendung des Schweizer Wappens sowie der Bezeichnungen Schweiz, Swiss und Zürich, gäben die Betreiberfirmen vor, es handle sich um ein aus der Schweiz stammendes Angebot, schreibt das Seco. Damit verstiessen sie gegen das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und das Wappenschutzgesetz.

Ob das Seco rechtliche Schritte einleite, sei noch nicht entschieden, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Die Betreiber rechtlich zu belangen, sei schwierig. In einem früheren Fall habe sich das Mittel der Warnung aber bewährt. Das Schweizer Wappen sei in diesem Fall von der Website entfernt worden. Das Seco war durch Beschwerden auf die Seiten aufmerksam geworden. (sda)

Deine Meinung