Zürich: Security: Auch am Sihlquai ein Thema
Aktualisiert

ZürichSecurity: Auch am Sihlquai ein Thema

Von Anwohnern bezahlte, private Sicherheitsleute markieren an der Bellerivestras­se beim Bahnhof Tiefenbrunnen Präsenz, um Kunden des dortigen Strassenstrichs zu vergraulen.

Der Einsatz von privaten Securitys ist auch am Sihlquai ein Thema, das von einem weitaus grösseren Strich betroffen ist: «Unsere Verwaltung hat bei Sicherheitsfirmen entsprechende Offerten eingeholt», sagt Max Egger, Hauswart einer Wohnsiedlung am Sihlquai. Zum Einsatz kämen sie aber noch nicht: «Das wäre für uns nur das letzte Mittel, denn es ist mit hohen Kosten verbunden», so Egger. Schon für Schranken und Schockbeleuchtung habe die Verwaltung 70 000 Franken aus-

gegeben. Derzeit hoffe man noch immer darauf, dass die Stadt endlich handle und am Sihlquai für Ordnung sorge.

lüs (20 Minuten)

Deine Meinung