Griechenland: Seebeben erschüttert Dodekanesinseln
Aktualisiert

GriechenlandSeebeben erschüttert Dodekanesinseln

Ein Seebeben der Stärke 5,1 hat am Vormittag die Menschen in der Region der griechischen Inselgruppe Dodekanes aufgeschreckt.

Das Epizentrum lag rund 160 Kilometer unter dem Meeresboden zwischen den Inseln Kos und Astypalaia. Gespürt wurde das Beben auf allen Inseln der Region und auch auf der Insel Kreta, wie ein Sprecher des seismologischen Instituts der griechischen Hauptstadt Athen mitteilte. Verletzte oder Schäden wurden der Polizei nicht gemeldet, berichtete das Staatsradio.

(sda)

Deine Meinung