Aktualisiert 11.06.2008 20:44

Seefeld-Gewerbler verklagen die Stadt

Wegen der EM bleiben im Seefeld die Kassen leer. Wie bereits angedroht, wollen nun einige Gewerbler die Stadt verklagen.

«Wir machen derzeit 60 Prozent weniger Umsatz», sagt Marc Twerenbold, Geschäftsführer der Blumen Kenner AG. «Das nehmen wir nicht hin.» Weil die Strassensperren die Kundschaft fernhielten, schliesse er sein Geschäft bereits am Nachmittag. Zahlreiche andere Ladenbesitzer an der Seefeldstrasse tun es ihm gleich. Andreas Honegger, Vizepräsident des Gewerbevereins Seefeld, beklagt sich: «Am Utoquai und an der Seefeldstrasse herrscht die totale Öde. Nicht einmal Fans kommen hierher.» Die Stadt müsse jetzt sofort reagieren und das ­Utoquai und die Quaibrücke für den Verkehr wieder freigeben, fordert er. Am Limmatquai verdienen die meisten Geschäfte gleich viel wie sonst. Nur wenige verzeichnen Umsatzeinbussen.

lpf

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.