Aktualisiert 13.08.2009 02:31

Hochdorf LUSeetal fordert neue Strassenverbindung

Das Seetal ist unzufrieden mit seiner Verkehrserschliessung. Der regionale Entwicklungsträger idee seetal AG hat am Mittwoch in Hochdorf die Realisierung einer neuen Talstrasse zwischen Eschenbach LU und der Aargauer Grenze gefordert.

Die Verkehrsüberlastung in Eschenbach, Hochdorf und Ballwil seien dramatisch, begründet die idee seetal AG ihre Forderung. Dies hemme die Entwicklung der Region.

Die Seetaler fordern nicht eine Schnellstrasse, sondern eine normale Kantonsstrasse. Sie soll bei der künftigen Autobahnausfahrt Buchrain LU beginnen und teilweise über bestehende Strassen führen. Kernstücke sind Umfahrungen von Eschenbach, Hochdorf und Ballwil.

Die Idee einer Talstrasse durch das Seetal existiert bereits, doch wird sie vom Kanton nur in dritter Priorität behandelt. Die idee seetal AG fordert, dass das Projekt als dringlich vorangetrieben wird. Die Kosten werden auf 90 Millionen Franken geschätzt.

Die idee seetal AG hält fest, dass die Erschliessung des Seetals mit S-Bahn und Buslinien nach Sursee LU und Rotkreuz ZG stark verbessert worden sei. Doch die S-Bahn stosse an ihre Kapazitätsgrenzen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.