Aktualisiert 19.03.2016 20:43

BundesligaSeferovic und Schär verschaffen sich Luft

Zwei Bundesliga-Schweizer fahren wichtige Siege ein: Haris Seferovic gewinnt mit Frankfurt gegen Hannover, Fabian Schär mit Hoffenheim beim HSV.

Drei Tage nach dem spektakulären 4:2 n.V. gegen Juventus Turin in der Champions League reichte Bayern München in Köln eine mässige Leistung, um den Vorsprung auf Borussia Dortmund auf vorübergehend acht Punkte auszubauen. Der Pole Robert Lewandowski entschied die Partie mit seinem 25. Saisontreffer in der 10. Minute. Sekunden vor Schluss hätte der Brasilianer Leonardo Bittencourt den Gästen fast noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, als er aus spitzem Winkel an Bayerns Torhüter Manuel Neuer scheiterte.

Im Kampf um die Champions-League-Plätze festigte Hertha Berlin dank einem 2:1 zuhause gegen Aufsteiger Ingolstadt seinen dritten Platz. Genki Haraguchi und Salomon Kalou trafen nach der Pause für die Herthaner, bei denen Valentin Stocker und Fabian Lustenberger 90 Minuten auf der Bank sassen.

Später Punktgewinn Wolfsburgs

Weiterhin in der Meisterschaft nicht auf Touren kommt der VfL Wolfsburg. Ein Treffer von André Schürrle in der Nachspielzeit rettete den Niedersachsen im Heimspiel gegen Darmstadt zumindest noch einen Punkt. Der deutsche Internationale traf für den Viertelfinalisten der Champions League mit einem Weitschuss in der 93. Minute zum 1:1, nachdem Sandro Wagner in der 82. Minute mit seinem 11. Saisontreffer den Aufsteiger in Führung gebracht hatte.

Auch das zwei Plätze vor Wolfsburg auf Platz 6 liegende Mainz kam in Bremen nur zu einem 1:1. Ein ungerechtfertigter Penalty, den Claudio Pizarro in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verwandelte, führte zum Ausgleich für die Bremer. Julian Baumgartlinger hatte das Team von Martin Schmidt in Führung gebracht.

Schär mit Kurzeinsatz

Im Abstiegskampf feierte Hoffenheim den ersten Auswärtssieg unter Trainer Julian Nagelsmann. Die Kraichgauer siegten beim HSV 3:1 und stiessen mit dem vierten Sieg in den letzten sechs Spielen auf den Relegationsplatz 16 vor. Von den Schweizern kam bei Hoffenheim nur Fabian Schär zu einem Kurzeinsatz.

Im Abendspiel kam es zum Keller-Duell zwischen Eintracht Frankfurt und Hannover. Das Team von Haris Seferovic konnte das Heimspiel mit 1:0 für sich entscheiden. Der Schweizer Nationalspieler spielte durch und bekundete Pech, als er innerhalb von nur 120 Sekunden zweimal traf, dabei aber beide Male im Offside stand.

Für Hannover ist die Lage nach der neunten Niederlage im zehnten Spiel unter Thomas Schaaf hoffnungslos. Der Rückstand des Tabellenletzten auf Hoffenheim und Frankfurt beträgt sieben Runden vor Schluss bereits zehn Punkte.

1. FC Köln - Bayern München 0:1 (0:1)

49'600 Zuschauer.

Tor: 10. Lewandowski 0:1.

Wolfsburg - Darmstadt 1:1 (0:0)

26'422 Zuschauer.

Tore: 82. Wagner 0:1. 93. Schürrle 1:1.

Bemerkungen: Wolfsburg ohne Benaglio und Rodriguez (beide verletzt).

Hamburg - Hoffenheim 1:3 (1:2)

48'263 Zuschauer.

Tore: 20. Kramaric (Foulpenalty) 0:1. 23. Volland 0:2. 30. Hunt (Foulpenalty) 1:2. 67. Vargas 1:3.

Bemerkungen: Hamburg ohne Djourou (krank) und Drmic (verletzt). Hoffenheim mit Schär (ab 85.), ohne Zuber (Ersatz) und Schwegler (verletzt).

Eintracht Frankfurt - Hannover 1:0 (1:0)

43'300 Zuschauer.

Tor: 33. Ben-Hatira 1:0.

Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Seferovic.

Hertha Berlin - Ingolstadt 2:1 (0:0)

40'385 Zuschauer.

Tore: 54. Haraguchi 1:0. 69. Kalou 2:0. 75. Hinterseer 2:1.

Bemerkungen: Hertha Berlin ohne Lustenberger und Stocker (beide Ersatz).

Bremen - Mainz 1:1 (1:1)

38'416 Zuschauer.

Tore: 38. Baumgartlinger 0:1. 45. Pizarro (Foulpenalty) 1:1.

Bemerkungen: Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz). Mainz ohne Frei (Ersatz). (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.