Aktualisiert

Sefolosha besucht die Fussball-Nati

Der Schweizer NBA-Star Thabo Sefolosha hat mit den Schweizer Basketballern unsere Fussball-Nati im Training besucht.

Die Schweizer Fussball-Nati ist am Mittwoch vor dem Testspiel in Genf gegen Holland von der nationalen Basketball-Auswahl besucht worden. Mit dabei war auch NBA-Star Thabo Sefolosha.

Neben der Schweiz holten sich auch die Holländer den letzten Schliff im Mittwochstraining.

Über die Aufstellungen ist weiterhin wenig bekannt. Beide Trainer dürften - wie so oft - ihre Startelf erst kurz vor Spielbeginn bekanntgeben. Bei den Schweizern ist einzig Torhüter Fabio Coltorti gesetzt. Zudem dürfte Blaise Nkufo zumindest mit einem Teileinsatz sein Comeback geben. Auch Marco van Basten lässt sich noch nicht in die Karten blicken. Bei ihm ist Startorhüter Edwin van der Sar fraglich, er könnte durch Maarten Stekelenburg ersetzt werden. Für offensives Spektakel dürfte dafür gesorgt werden. Van Basten lässt gerne mit dem für Holland typischen 4-3-3-System spielen. Das könnte etwa bedeuten, dass Rafael van der Vaart, Robin van Persie und Ruud van Nistelrooy gemeinsam auf Torejagd gehen werden.

Schweiz - Holland 20.30 Uhr

Stade de Genève. - SR Duhamel (Fr).

Die möglichen Aufstellungen.

Schweiz: Coltorti; Philipp Degen, Djourou, Senderos, Magnin; Vonlanthen, Cabanas, Inler, Barnetta; Hakan Yakin; Nkufo.

Holland: Stekelenburg; Melchiot, Heitinga, Bouma, Emanuelson; Van Bronckhorst; Seedorf, Sneijder; Van der Vaart, Van Nistelrooy, Van Persie.

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.