Aktualisiert

Gefährliche BrandungSegelboot blockierte die A1 am Genfersee

Auf der A1 von Genf Richtung Lausanne hat ein Segelboot beide Spuren blockiert und den Verkehr aufgehalten. Das Boot war von seinem Anhänger gekippt.

von
hdc/ame/jef/sda

Unglaubliche Szene auf der Autobahn A1 kurz nach Vengeron. Beide Spuren der Autobahn Richtung Lausanne waren am Mittwochmorgen von einem Segelboot blockiert. Das Boot kippte gegen 9.40 Uhr von seinem Anhänger.

Aufgrund der Länge des Bootes war auch der Pannenstreifen versperrt. Kein anderes Auto wurde beschädigt und auch verletzt wurde niemand. Ein Kran entfernte das 2,5 Tonnen schwere Boot von der Fahrbahn.

Autobahn fast drei Stunden gesperrt

Der Autolenker erklärte der Genfer Polizei, dass der Anhänger beim Spurwechsel ins Schlingern geraten sei. Er habe versucht, die Situation zu beruhigen, aber nicht verhindern können, dass die Fracht stürzte. Von der Wucht wurde auch das Auto auf die Seite gerissen.

Der Autobahnabschnitt zwischen den Verbindungsstellen Flughafen Genf und Coppet war während fast drei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Die Autobahn war um ungefähr 12.30 Uhr wieder normal befahrbar.

Deine Meinung