Segler-Drama: Plötzlich fiel der Flügel ab

Aktualisiert

Segler-Drama: Plötzlich fiel der Flügel ab

Horrorunfall bei den Segelflug-Meisterschaften in Bern-Belp: Während einer Vorführung fiel einem Segelflugzeug ein Flügel ab und es stürzte beinahe in die Zuschauermenge. Beim Opfer des Absturzes handelt es sich um einen 69-jährigen Mann aus dem Kanton Zürich.

Das Segelflugzeug war kurz nach 18 Uhr beim Landeanflug auf das Segelflugfeld in der Luft auseinander gebrochen und vor den Zuschauerrängen der Segelflug-Meisterschaften zerschellt.

Die Sanitätsnotrufzentrale Bern alarmierte nach einem eingegangenen Notruf die Rega. Der Rega-Arzt konnte nur noch den Tod des Piloten feststellen.

Der Pilot hatte sich gemäss Angaben der Rega alleine an Bord des Flugzeuges befunden. Für die Abklärung der Ursache ist das Büro für Flugunfalluntersuchungen (BFU) zuständig.

Die Polizei bot zur Betreuung von Angehörigen und Zuschauern psychologische Hilfe auf. Die Veranstaltung, an der sich die 60 besten Segelflugpiloten der Schweiz messen, soll noch bis zum 27. Mai dauern.

Nach dem tödlichen Unglück vom Sonntagabend beim Flughafen Bern-Belp haben die Organisatoren beschlossen, die Schweizer Meisterschaften im Segelflug am Montag zu unterbrechen.

Deine Meinung