Aktualisiert 19.01.2015 11:16

Amber Rose

Sehen Sie hier den Bikini?

Wer für sein Hinterteil bekannt ist, tut gut daran, sich in möglichst kleine Badekleider zu zwängen. Textil-Phobikerin Amber Rose geht einen Schritt weiter.

von
cat
1 / 4
Fünf Fäden für einen Bikini! Amber Rose macht Bondage, aber mehr für modische Zwecke.

Fünf Fäden für einen Bikini! Amber Rose macht Bondage, aber mehr für modische Zwecke.

Instagram/Amber Rose
Auf Instagram zeigt sie sich in einem Bikini, der nicht viel Raum für Fantasie lässt.

Auf Instagram zeigt sie sich in einem Bikini, der nicht viel Raum für Fantasie lässt.

Instagram/Amber Rose
Die nötigsten Stellen sind bedeckt. Wirklich schwimmtauglich sieht das Teil aber nicht aus.

Die nötigsten Stellen sind bedeckt. Wirklich schwimmtauglich sieht das Teil aber nicht aus.

Instagram/Amber Rose

Wie viel das Teil wohl gekostet hat? Oder hat sie einfach eine alte Strumpfhose zerschnitten und zusammengeknotet? Wir wissen es nicht. Viel Stoff für die Verarbeitung des Bikinis von Amber Rose fiel jedenfalls nicht an.

Auf Instagram postete die Amerikanerin Schnappschüsse von ihrem Hotelbalkon in Miami und bewies, dass sie Po-Ikonen wie Kim Kardashian oder Nicki Minaj in nichts nachsteht. Genauso viel Klasse wie bei ihrem Outfit bewies Amber Rose auch bei den Bildunterschriften. «Stifler's Mom» stand unter einem Foto, in Anspielung auf «American Pie» und die wohl berühmteste Milf der Filmgeschichte. Warum? Auch das bleibt ein Rätsel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.