Aktualisiert 25.03.2016 21:50

Trübe TageSeien Sie traurig und schätzen Sie es!

Schlechte Laune kann einem den Tag ruinieren. Dabei wäre es viel vorteilhafter, auch solche Momente wertzuschätzen.

von
fee
Auch negative Gedanken sind wertvoll.

Auch negative Gedanken sind wertvoll.

Kein Anbieter/Coloourbox.com/Petro Feketa

Ein böser Spruch, Schmerzen oder schlechtes Wetter: Vieles kann einem die Laune verhageln. Doch davon sollte man sich nicht unterkriegen lassen. Denn wer auch negative Emotionen wie Trauer oder Wut wertschätzen kann, profitiert davon, wie Psychologen vom Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung im Fachjournal «Emotion» schreiben.

Das Team um Gloria Luong hat dafür 365 Frauen und Männer im Alter von 14 bis 88 Jahren drei Wochen lang sechsmal pro Tag einen digitalen Fragebogen ausfüllen lassen. Darin gaben die Probanden Auskunft über ihre Emotionen und ihr Wohlbefinden.

Negative Gefühle akzeptieren

Ausserdem testeten die Forscher ihren Händedruck, ein leicht zu messender Hinweis auf den aktuellen Gesundheitszustand. Weiter wurde erhoben, ob die Teilnehmer unangenehmen Emotionen einen Sinn beimassen. So kann Ekel beispielsweise davor schützen, verdorbene Speisen zu essen.

Die Auswertung zeigte: Wer schlechten Gedanken etwas abgewinnen konnte, litt weniger unter körperlichen oder psychischen Auswirkungen. Daraus schliessen die Forscher, dass ein Akzeptieren negativer Gefühle dazu führt, dass diese weniger intensiv auftreten und somit weniger belastend sind.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.