Aktualisiert

Seil gerissen - Bancomat-Diebstahl misslungen

Unbekannte haben in der Nacht auf Dienstag in Kirchleerau AG versucht, bei der Bank Leerau den Bancomaten ins Freie zu ziehen.

Die Täter mussten jedoch das Vorhaben abbrechen, weil das Seil riss.

Ein Anwohner hatte nach Angaben der Polizei gegen 2.40 Uhr gemeldet, dass mehrere Personen versuchten, den Bancomaten bei der Bank zu entwenden. Als die Polizei am Tatort eintraf, traf sie bei der Bank auf einen Lieferwagen mit laufendem Motor sowie einen Personenwagen. Von der Täterschaft fehlte jedoch jede Spur.

Die Täter hatten auf der Rückseite der Bank eine Glasscheibe eingeschlagen und versucht, mit Hilfe eines Seils den Bancomaten aus dem Vorraum zu ziehen. Der Geldautomat erwies sich jedoch als stärker als das Seil.

Mehrere gestohlene Fluchtautos

Wie die Polizei weiter mitteilte, ergaben die Ermittlungen, dass sowohl der Lieferwagen als auch der PW gestohlen worden waren. Im Verlaufe der Fahndung wurde überdies in Schossrued ein weiterer Personenwagen gefunden, der in einem Graben lag.

Die Täter hätten offensichtlich auf ihrer Flucht die Herrschaft über das Fahrzeug verloren und einen Selbstunfall verursacht, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Zur Flucht benutzt worden sei zudem ein Fahrzeug, das in der Nähe des Tatortes parkiert war und vom Eigentümer als gestohlen gemeldet wurde.

(sda)

Deine Meinung