Sein Handy verriet Al Sarkawi
Aktualisiert

Sein Handy verriet Al Sarkawi

Jedes Mobiltelefon kann auf wenige Dutzend Meter genau geortet werden. Diese Tatsache musste der am Donnerstag getötete Topterrorist Al Sarkawi am eigenen Leib erfahren.

Die von Abu Musab Al Sarkawis Handy ausgesandten Informationen halfen laut einem irakischen Offizier der US-Armee den Terroristen zu finden und zu liquidieren, wie CNN auf seiner Website berichtete. Oberst Dhiya Tamini erklärte dem US-Sender, er habe mit den amerikanischen Streitkräften zusammengearbeitet, um die Standortinformationen der Mobiltelefone von Sarkawi und seinen Gefolgsleuten zu überwachen. Mit den gesammelten Informationen sei der Schlag gegen den Terrorfürsten im Irak vorbereitet worden. Daneben stützten sich die Behörden auf Informationen aus der Bevölkerung und aus dem Terrornetzwerk Al Kaida. Das Haus in Bakuba, in dem sich Sarkawi aufhielt, wurde am Donnerstag von zwei amerikanischen 250-Kilo-Bomben zerstört. Gemäss US-Angaben ist Sarkawi kurz nach dem Angriff seinen Verletzungen erlegen.

Deine Meinung