Aktualisiert 03.12.2008 13:58

«Sein oder Nichtsein»

1942 rechnete der deutsch-amerikanische Regisseur Ernst Lubitsch bitterböse mit dem Führerkult ab.

von
Daniel Huber

Lubitschs bissige Komödie erstaunt heute — ähnlich wie Chaplins «Dictator» — durch ihre Weitsichtigkeit. Und wie bei Chaplins Meisterwerk ist es der Zeitpunkt, zu dem der Film entstand, der die aus heutiger Sicht zu harmlose Darstellung der Nazi-Barbarei erklärt.

Der amerikanische Komiker Mel Brooks wagte sich 1983 an eine Neuverfilmung von Lubitschs Klassiker — und scheiterte grandios. Hier sein «Hitler-Rap», der im Original selbstredend nicht vorkommt:

$$VIDEO$$

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.