Seit Arafats Tod «beispielloser Rückgang des Terrors»
Aktualisiert

Seit Arafats Tod «beispielloser Rückgang des Terrors»

Nach dem Tod von Präsident Jassir Arafat ist die Gewalt in den palästinensischen Gebieten insgesamt zurückgegangen.

Nach dem Tod von Präsident Jassir Arafat ist die Gewalt in den palästinensischen Gebieten insgesamt zurückgegangen. Israelische Behörden verzeichnen einen «beispiellosen Rückgang des Terrors und der Kämpfe».

Militärkreise bestätigten am Freitag in Tel Aviv einen Bericht der Tageszeitung «Maariv», wonach es in den vergangenen zwei Wochen 70 Prozent weniger Angriffe und Schiesserei gegeben habe. Ein Militärvertreter sagte dazu: «Es gibt eine Beruhigung. Noch ist es aber zu früh, um schon von einer Veränderung der Lage zu sprechen.»

Die israelische Armee halte sich mit eigenen Einsätzen zurück, um der neuen palästinensischen Führung eine Chance zum Handeln zu geben.

(sda)

Deine Meinung