Hofstetten SO - Seit vier Wochen ist Jonathan (5) spurlos verschwunden
Publiziert

HofstettenSeit vier Wochen ist Jonathan (5) spurlos verschwunden

Nach den Herbstferien bei seiner Mutter kehrte Jonathan (5) nicht mehr zu seinem Vater, der das alleinige Sorgerecht hat, zurück. Dieser wendet sich nun mit einem dramatischen Aufruf an die Öffentlichkeit.

von
Lukas Hausendorf
1 / 5
Matthias Schmid ist verzweifelt. Seit vier Wochen fehlt von seinem Sohn Jonathan (5) jede Spur.

Matthias Schmid ist verzweifelt. Seit vier Wochen fehlt von seinem Sohn Jonathan (5) jede Spur.

Tele M1
Der Knabe verbrachte die Ferien bei seiner Mutter in Deutschland. Als Schmid seinen Jungen am 13. Oktober abholen wollte, fehlte von beiden jede Spur.

Der Knabe verbrachte die Ferien bei seiner Mutter in Deutschland. Als Schmid seinen Jungen am 13. Oktober abholen wollte, fehlte von beiden jede Spur.

Tele M1
Die Spielecke von Jonathan im Haus seines Papas in Hofstetten (SO) ist seither verwaist.

Die Spielecke von Jonathan im Haus seines Papas in Hofstetten (SO) ist seither verwaist.

Tele M1

Darum gehts

  • Seit vier Wochen wird der fünfjährige Jonathan aus Hofstetten (SO) bei Basel vermisst.

  • Er hatte die Herbstferien bei seiner Mutter verbracht, seither sind die beiden abgetaucht.

  • Sein Vater, der das alleinige Sorgerecht trägt, wendet sich nun an die Öffentlichkeit.

Jonathans Spielecke im Haus seines Vaters in Hofstetten (SO) bei Basel ist seit vier Wochen verwaist. «Ich hoffe ganz fest, dass er bald wieder da ist», sagt seine Papa Matthias Schmid. Am 13. Oktober hätte Schmid seinen fünfjährigen Sohn von der Mutter abholen sollen, wo Jonathan seine Herbstferien verbrachte. Doch vom Knaben und auch der Mama fehlte jede Spur. Jetzt wendete sich Schmid mit einem dramatischen Appell über das Regionalfernsehen «Tele M1» an die Öffentlichkeit.

Drei Tage lang hiess es von der Polizei, solle er noch zuwarten. Es könne ja sein, dass sie verspätet aus den Ferien zurückgekehrt sind. Aber auch am 17. Oktober kein Aufatmen. Derzeit seien umfangreiche Abklärungen im Gang, mit dem Ziel, den Aufenthaltsort des Gesuchten ausfindig machen zu können, liess die Solothurner Staatsanwaltschaft gegenüber Tele M1 verlauten. Auf eine öffentliche Fahndung verzichtete die Polizei aber bis jetzt.

«Kann nicht mehr tatenlos zuhause sitzen»

Das kann Schmid nicht nachvollziehen. «Ich vermisse mein Kind seit vier Wochen und kann jetzt nicht mehr tatenlos zuhause sitzen und in der Öffentlichkeit passiert nichts», sagt er. Über die Gründe, warum die Mutter mit Jonathan abgetaucht ist, kann nur spekuliert werden. Schmid hat das alleinige Sorgerecht über seinen Sohn. Die Mutter ist deutsche Staatsangehörige.

Matthias Schmid hofft, dass sein Junge so bald wie möglich gesund zu ihm zurückkehrt. «Es gibt nichts im Leben, das wichtiger ist als er. Ich weiss nicht, was ich ohne Jonathan machen soll», sagt er mit tränenerstickter Stimme. Hinweise über den Aufenthaltsort des Buben und seiner Mutter nimmt jede Polizeistelle entgegen.

Hast du Probleme mit deinen Eltern oder Kindern?

Hier findest du Hilfe:

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Deine Meinung