Teppich basteln: Wir machen mit dem Patchwork-Trend einen eigenen Teppich

Publiziert

D.I.WHY – Patchwork-TeppichSelbst gemachte Teppiche sind im Trend – wir versuchen uns daran

Im neuen Video-Format «D.I.Why» wagt sich Living-Redaktorin Meret an gehypte DIY-Projekte aus dem Internet. In dieser Folge: Der Patchwork-Teppich.

von
Meret Steiger
Sarah Kmochová

Bist du auf der Suche nach einem Teppich mit einem aussergewöhnlichen Muster oder mit einer ganz bestimmten Farbkombination, wirst aber nicht fündig? Dann ist dieser Trend wie für dich gemacht: ein selbst gemachter Patchwork-Teppich.

Würdest du dir einen Patchwork-Teppich selbst machen?

Egal, ob du einen Ying-Yang-Teppich möchtest, einen Bettvorleger mit Kuhflecken oder ein schickes Schachbrettmuster, mit dieser Methode kannst du deinen Teppich komplett selbst gestalten.

Wir haben uns für den Test für das Schachbrettmuster in Weiss und Dunkelblau entschieden – das scheint am wenigsten anfällig für Fehler beim Schneiden und Zusammenkleben. Für dieses DIY brauchst du zwei Teppiche in unterschiedlichen Farben, Klebeband, ein Teppichmesser und einen Massstab.

Zuerst zeichnest du auf der Rückseite der Teppiche ein, wo du schneiden musst. Anschliessend kannst du mit dem Teppichmesser die einzelnen Abschnitte ausschneiden und dann im gewünschten Muster neu zusammenlegen. Eine dicke Schicht Klebeband fixiert das Ganze – Pro-Tipp: Mach unbedingt einen «Rahmen» aus Klebeband einmal rund um den ganzen Teppich, das macht ihn stabiler. Voilà: Fertig ist dein ganz eigener Patchwork-Teppich!

Weitere Folgen D.I.Why

Deine Meinung