Aktualisiert 28.11.2004 19:14

Selbstmord vor Touristen

Vor den Augen Dutzender entsetzter Touristen ist ein Mann am Freitag von der Aussichtsplattform des Empire State Building in New York 300 Meter in den Tod gesprungen.

Der Selbstmörder habe rasch und wortlos gehandelt, berichtete die Zeitung «Daily News».

Eine Augenzeugin: «Er rannte auf den Zaun zu, kletterte blitzschnell hoch und sprang.» Die Aussichtsgalerie ist von einem rund drei Meter hohen Zaun mit langen Spitzen umgeben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.